Einkommen als Selbstständiger in der Personaldienstleistung

Ihr Einkommen als Selbstständiger in der Personaldienstleistung

Rüdiger Bleckmann Selbstständigkeit Kommentieren

Vor zwei Jahren berichtete Maik Schulze in seinem Blogbeitrag Was verdient ein BS Partner? über Ihre Möglichkeiten im Hinblick auf Ihr Einkommen als Selbstständiger in der Personaldienstleistung. Was hat sich seitdem getan? Wie steht es aktuell um Ihre Verdienstaussicht?

Über das Einkommenspotenzial in Ihrer Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung gebe ich Ihnen gerne einen Überblick. Dazu greife ich auf inzwischen mehr als 15 Jahre Erfahrung bei BleckmannSchulze PartnerServices zurück – der Firma, die angehende Unternehmer aus der Personaldienstleistung bei ihrem Vorhaben der Selbstständigkeit unterstützt und begleitet.

Vorab: Ihr Einkommen als Antrieb für Ihre Selbstständigkeit?

Eine Motivation für Ihre Selbstständigkeit kann die Selbstverwirklichung sein – eine andere, die komplette Freiheit über die Gestaltung Ihres Personaldienstleistungsunternehmens zu besitzen. Aber auch die Aussicht darauf, die Wirtschaftlichkeit und damit das eigene Einkommen selbst in der Hand zu haben, kann ein wesentlicher Motivator bei dem Schritt in Ihre Selbstständigkeit sein. Das zeigt meine jahrelange Erfahrung mit interessanten Unternehmerpersönlichkeiten aus der Personaldienstleistung.

Ein Blick auf unsere aktuell 15 Selbstständigen der BS Gruppe bestätigt diese drei Hauptmotivatoren. Auch bei Maik Schulze und mir spielte der Ausblick auf das gesteigerte Einkommen eine relevante Rolle bei unserem Start in die Selbstständigkeit im Jahr 2002. Das bedeutet keineswegs, dass Geld für uns alles ist – dennoch ist es unserer Meinung nach legitim für das entlohnt zu werden, was wir uns erarbeiten. Genau das ist im Angestelltenverhältnis nicht immer der Fall.

Was können Sie als BS Partner in Ihrer Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung verdienen?

BS Partner Einkommen: Zahlen, Daten, Fakten

Im Durchschnitt verdienten die BS Partner der BS Gruppe im Jahr 2017 über 180.000 €. Im Vergleich zu den Zahlen aus dem ersten Blogbeitrag zu diesem Thema steigerten die BS Partner insgesamt also ihren finanziellen Erfolg.

Die erfolgreichsten sechs BS Partner kamen in 2017 auf durchschnittlich über 350.000 € und die erfolgreichsten drei sogar auf über 400.000 €. Damit sehen Sie, wie viel monetäre Luft nach oben in Ihrer Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung besteht.

Was Sie in Ihrem Angestelltenverhältnis in der Personaldienstleistung verdienen, wissen Sie am besten. Aus meiner Erfahrung heraus sind als Niederlassungsleiter in etwa 60.000 € Brutto-Verdienst im Jahr drin (s.a. gehalt.de und glassdoor.de).

Sie sehen: Als Unternehmer in der Personaldienstleistung besteht für Sie ein enormes Einkommenspotenzial! Ihr Verdienst liegt dabei vollkommen in Ihren Händen und nicht im Ermessen der Firma, in der Sie angestellt sind.

Sicher in Ihre Selbstständigkeit

Natürlich wissen wir alle: Geld ist nicht alles! Doch Hand aufs Herz: Unwichtig ist es für Sie auch nicht?

Bestimmen Sie selbst über Ihr Einkommen als Selbstständiger in der Personaldienstleistung. Für Ihren sicheren Start in Ihr Unternehmertum finden Sie hier weitere Informationen. Kontaktieren Sie uns auch gerne direkt. Wir sind für Sie da.

Beitragsbild: © Spantomoda – istock.com

 
Geschäftsführer

Digitalisierung, IT, Finanzen, Infrastruktur im HR – Meine Themen bei BS. Deren Entwicklung beobachte ich mit Spannung und begleite dazu unsere Partner im Rahmen ihrer Selbstständigkeit. Daneben hält mich meine Familie auf Trab (natürlich im positiven Sinne) und bei Fitness / Wellness lasse ich die Arbeit auch mal Arbeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.