Lohnt es sich eine Zeitarbeitsfirma zu gründen?

Lohnt es sich, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen?

Maik Schulze Selbstständigkeit

Zeitarbeit – eine Branche mit Perspektive!?

Wer mit dem Gedanken spielt, sich in der Personaldienstleistung selbstständig zu machen, stellt sich früher oder später die entscheidende Frage: „Lohnt es sich, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen?“

Inhalt

Dieser Beitrag beleuchtet aus unterschiedlichen Sichtweisen, ob es sich lohnt, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen. Sind es für den einen finanzielle Vorteile, die zur Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung bewegen, möchten sich andere mit einer eigenen Zeitarbeitsfirma selbst verwirklichen und den finalen Karriereschritt gehen.

Die Ausführungen aus mehreren Perspektiven dienen dazu, den eigenen Horizont zu erweitern, um letztlich eine fundierte Entscheidung in Bezug auf die eigene Gründung treffen zu können. 

Der persönliche Mehrwert einer Selbstständigkeit

Bei der Entscheidung, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen, sind vor allem Erfahrungen von anderen Gründern hilfreich. Wie ist es diesen ergangen? Würden sie den Schritt in die Selbstständigkeit nochmal wagen? Lohnt sich das Risiko eines eigenen Unternehmens in der Personaldienstleistung?

Zu diesen Fragen haben einige der selbstständigen Unternehmer aus der deutschlandweiten BS Gruppe Stellung genommen. 

Eine eigene Zeitarbeitsfirma zu gründen, erscheint für viele Arbeitnehmer zunächst unerreichbar. So war es auch bei Robin Cüsters, Inhaber der BS Cüsters GmbH in Düsseldorf – die zahlreichen To Dos haben ihn vor große Herausforderungen gestellt. Mit der richtigen Planung und der Gründungsexpertise von BS PartnerServices konnte er jedoch schneller als gedacht mit der BS Cüsters GmbH an den Start gehen.

Sein Mut und Tatendrang haben sich ausgezahlt. Heute vermittelt Robin Cüsters erfolgreich kaufmännisches Personal und Führungskräfte in Düsseldorf und genießt seine finanzielle Unabhängigkeit.

Dasselbe Gründungsvorhaben – eine andere Motivation: Denis Adam, Inhaber der BS Adam GmbH in Stuttgart, hat sich mit seiner BS Partnerschaft den Wunsch nach Freiheit und Selbstverwirklichung im Job erfüllt:

Für Denis Adam war es vor allem die Etablierung eigener Wertevorstellungen in der Unternehmensführung, die ihn zur Gründung bewegt haben. Die BS Adam GmbH führt er seit Jahren mit Erfolg – dabei genießt er vor allem die Gestaltung der Unternehmenskultur sowie die unternehmerische Freiheit in seinem eigenen Personaldienstleistungsunternehmen.

Sie möchten die Einblicke in den Werdegang bestehender BS Partner vertiefen? Dann finden Sie hier die persönlichen Erfahrungsberichte der Partner: Zeitarbeitsfirma gründen: Erfahrungen von erfolgreichen BS Partnern

Finanzielle Vorteile als Inhaber einer Zeitarbeitsfirma

Für viele Gründer in der Personaldienstleistung ist vor allem die finanzielle Unabhängigkeit ein treibender Faktor für den Schritt in die Selbstständigkeit. Doch lohnt sich eine eigene Zeitarbeitsfirma aus finanzieller Sicht?

Lohnt es sich eine Zeitarbeitsfirma zu gründen: Verdienst

Eine Gründung in der Zeitarbeit zahlt sich finanziell schnell aus © erhui1979 – istock.com

Wir von BS PartnerServices empfehlen neuen BS Partnern, zu Beginn ihrer Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung finanziell etwas kürzer zu treten. Das liegt sowohl an den Gründungskosten als auch daran, dass eine neu gegründete Zeitarbeitsfirma erstmal die Gewinnzone erreichen muss. In dieser Phase gilt ein jährlicher Verdienst von ca. 42.000€ als seriöse Kalkulation.

Das Gehalt als Gründer steigt jedoch schnell: Hat die eigene Zeitarbeitsfirma die Gewinnzone erreicht, ist die Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung lukrativer als das Angestelltenverhältnis. Als angestellter Niederlassungsleiter können Sie mit einem Gehalt von 50.000 – 75.000€ rechnen. Als Inhaber einer eigenen Zeitarbeitsfirma sind Verdienste von über 100.000€ die Regel. Beispielsweise haben im Jahr 2020 die Unternehmer der deutschlandweiten BS Gruppe durchschnittlich 165.000€ verdient.

Wie sich der Verdienst im Laufe der Zeit entwickelt, erfahren Sie hier: Zeitarbeitsfirma gründen – Verdienst in der Selbstständigkeit

Aus politischer Sicht: Lohnt sich die Gründung in der Personaldienstleistung?

Geht es um das Thema Zeitarbeit, denken Branchenkenner natürlich auch an Regularien und Gesetze, wie z.B. die Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung. Kaum ein anderes Business ist so stark reguliert wie die Arbeitnehmerüberlassung. Lohnt sich eine Gründung in der Zeitarbeit überhaupt? Oder erschwert die Politik die Branche für Gründer zunehmend?

Wir von BS PartnerServices haben uns dazu mit FDP-Politiker Johannes Vogel ausgetauscht:

Johannes Vogel

Johannes Vogel © Thekla Ehling, Koernerstrasse 6-8, 50823 Koeln, Germany, mobil+49(0)1777635242, http://www.thekla-ehling.de, t.ehling@netcologne.de

Johannes Vogel weiß um die kritischen Stimmen zur Personaldienstleistungsbranche. Er selbst schätzt jedoch die Möglichkeit flexibler Arbeitseinsätze, die dem Arbeitnehmer wichtige Erfahrungen bei verschiedenen Arbeitgebern schenken. Darüber hinaus profitieren Unternehmen nach wie vor von der Chance, kurzfristig auf eine hohe Auftragslage reagieren zu können.

Politiker wie Johannes Vogel haben die wichtige Rolle der Personaldienstleistung in der Gesellschaft erkannt und machen darauf aufmerksam, wofür die Branche der Personaldienstleistung wirklich steht: Einstieg, Chancen, Abwechslung.

In der Politik gibt es also ambitionierte Fürsprecher, die sich für die gesamte Branche in der Politik einsetzen.

Wer sich in der Personaldienstleistung selbstständig macht, sollte stets die aktuellen politischen Debatten im Blick behalten. Innerhalb der BS Gruppe übernehmen wir von BS PartnerServices diese Rolle stellvertretend für alle selbstständigen BS Partner. Die Grünungsexperten von BS PartnerServices behalten die tagesaktuellen politischen Entwicklungen im Auge und stehen im ständigen Austausch mit renommierten Branchenexperten. So sind alle BS Partner stets auf dem aktuellen Stand und können zeitnah auf politische Entscheidungen reagieren.

Das ganze Interview mit FDP-Politiker Johannes Vogel finden Sie hier: Zukunft der Personaldienstleistung: Rosarot oder rabenschwarz?

Ist auf dem Markt noch Platz für neue Personaldienstleister?

Lohnt es sich eine Zeitarbeitsfirma zu gründen: Markt

Lohnt es sich eine Zeitarbeitsfirma zu gründen auf dem aktuellen Bewerbermarkt?

Die Personaldienstleistung ist für Fachkräfte ein Sprungbrett in den Arbeitsmarkt. Dafür schätzt die Politik die Branche. Auf Unternehmensseite werden wirtschaftliche Schwankungen auch in Zukunft den Bedarf an flexibel einsetzbaren Arbeitskräften begründen. Aus diesem Grund werden Unternehmen die Arbeitnehmerüberlassung zukünftig weiterhin als effiziente Möglichkeit zur flexiblen Personalplanung nutzen. Der Markt für neue Zeitarbeitsfirmen und Personaldienstleister ist also definitiv gegeben, sofern Sie als Unternehmer die wirtschaftlichen Entwicklungen erkennen und darauf reagieren.

Angebot und Nachfrage ändern sich ständig. War es vor 15 Jahren kaum möglich, neue Kundenaufträge zu generieren, stehen Personaler heutzutage vor der Herausforderung, qualifizierte Fachkräfte zu finden. Der Fachkräftemangel ist als normaler Marktmechanismus zu sehen. 

Märkte sind im ständigen Wandel und niemand kann seriös vorhersagen, wie der Arbeitsmarkt in den kommenden Jahrzehnten aussehen wird. Für die nächsten 5-10 Jahre wird allerdings das Voranschreiten des Bewerbermangels prognostiziert. Beispielsweise werden im MINT-Bereich qualifizierte Kandidaten weiterhin stark umworben sein. Wer sich als Experte für qualifizierte Rekrutierung in einem gefragten Fachgebiet positioniert und sein Handwerk beherrscht, kann mit einer neu gegründeten Zeitarbeitsfirma die Marktentwicklungen zum eigenen Vorteil umwandeln.

Vertrauen Sie auf Ihre Erfahrung und Ihr Branchenwissen. Wer das Recruiting und den Vertrieb effizient gestaltet, findet auch in Zeiten von Bewerberengpässen qualifizierte Kandidaten. 

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich in der Personaldienstleistung selbstständig zu machen, können Sie sich gerne bei uns melden. Füllen Sie dazu einfach das Formular aus – unsere Gründungsexperten nehmen Kontakt mit Ihnen auf!

    Möchten Sie sich in naher Zukunft selbstständig machen?
    janein

    Ich möchte regelmäßig via Mail Infos über die Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung mit BS PartnerServices erhalten.

    Fazit: Lohnt es sich, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen?

    Lohnt es sich, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen? Eine pauschale Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Wer mit dem Gedanken spielt, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen, muss diese Entscheidung gut abwägen und für sich selbst herausfinden, aus welcher Motivation die Gründung erfolgt und wie die individuellen Chancen stehen.

    Wir von BS PartnerServices, die seit 2005 deutschlandweit zahlreiche BS Partner in die Selbstständigkeit begleitet haben, können aus unserer Erfahrung heraus festhalten: All unsere BS Partner würden sich noch einmal für die Gründung in der Personaldienstleistung entscheiden. Vor allem die Faktoren der Selbstverwirklichung und der unternehmerischen Freiheit möchten die bestehenden BS Partner nicht mehr missen.

    Ebenso zahlt sich die Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung aus finanzieller Sicht aus: Im Angestelltenverhältnis hätten wohl nur die wenigsten BS Partner einen Verdienst von 165.000€ pro Jahr erzielt. Mit einer eigenen Zeitarbeitsfirma ist dieser Verdienst absolut realistisch. Es lässt sich also aus mehreren Perspektiven untermauern, dass es sich lohnt, eine Zeitarbeitsfirma zu gründen.

    Wie sich die Entwicklungen in der Politik auf die Personaldienstleistungsbranche auswirken und wie der Arbeitsmarkt in Zukunft aussehen wird, kann niemand seriös vorhersagen. Es lässt sich jedoch festhalten, dass attraktive Arbeitsplätze und qualifiziertes Personal immer gesucht werden – was auch in Zukunft Chancen und Perspektiven für neu gegründete Zeitarbeitsfirmen eröffnet.

    Sie haben bereits die Entscheidung gefasst, sich in der Personaldienstleistung selbstständig zu machen und eine eigene Zeitarbeitsfirma zu gründen? Super, dann steht als nächster Schritt die Erstellung eines Businessplans, an. Hier finden Sie unsere Tipps rund um den Business Plan für Zeitarbeitsfirmen und Personaldienstleistungen.

    Beitragsbild: © fizkes – istock.com

     
    Geschäftsführer

    Ich bin (Groß-)Meister im Spagat: Sowohl die strategische Beratung und Begleitung unserer BS Partner ist mein Metier als auch die operative Betreuung und Akquise von Kunden in unserem Personaldienstleistungs-Business. In meiner Freizeit bin ich eine „Wasserratte“, fahre gerne Boot und Wakeboard.