Verdienst in der Selbstständigkeit

Verdienst in der Selbstständigkeit als Personaldienstleister

Rüdiger Bleckmann Information Leave a Comment

Auf über 650.000 Unternehmensgründungen im Jahr 2018 in Deutschland kamen fast genauso viele Schließungen. Lohnt sich die Selbstständigkeit überhaupt? Wie hoch kann Ihr Verdienst in der Selbstständigkeit ausfallen? Wie schaffen Sie den erfolgreichen Sprung in Ihre Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung? Meine Erfahrungen aus über 15 Jahren Existenzgründungsberatung für die Personaldienstleistung gebe ich hier gerne weiter.

Verdienst in der Selbstständigkeit als BS Partner

Innerhalb der BS Gruppe betrug der Verdienst der 6 erfolgreichsten BS Partner im Jahr 2018 über 300.000€. Der durchschnittliche Verdienst in der Selbstständigkeit über alle BS Partner hinweg pendelte sich mit über 135.000€ ebenfalls im sechsstelligen Bereich ein. Im Vergleich zum Lohn als Angestellter (zwischen 50.000€ und 100.000€ im Jahr) wird schnell klar: Die Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung birgt für Sie finanzielle Chancen – Ende nach oben? Offen.

Gleichzeitig geben Sie mit Ihrer Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung Ihren sicheren Anker, Ihren Job als Angestellter, auf. Hand aufs Herz: Gab es BS Partner, die es heute nicht mehr gibt?

Die Spreu trennt sich vom Weizen: Auch bei den BS Partnern

Pro Jahr eröffnen aktuell etwa 3 neue BS Partner Standorte, wovon die Mehrheit ihren Weg in das erfolgreiche Unternehmertum langfristig schafft. Dennoch begegnete ich in meiner über 15-Jährigen Begleitung von Existenzgründungen auch vereinzelten BS Partnern, die heute nicht mehr am Markt sind. Die gute Nachricht: Die nachhaltige Erfolgsquote innerhalb des BS Partnersystems ist weitaus positiver als die zu Beginn dieses Beitrags genannte allgemeine Quote von Neugründungen zu Schließungen.

Seien Sie sich dennoch im Klaren, dass Ihre Selbständigkeit Ihnen Einiges abverlangt und seien Sie sich Ihres unternehmerischen Risikos bewusst. Auch wenn wir Ihnen mit unseren Dienstleistungen für Ihr operatives Durchstarten den Rücken freihalten, können wir Eines nicht: Ihnen das Risiko abnehmen. Dafür sind Sie ja schließlich auch freier Unternehmer!

Meine goldene Regel für Ihren Erfolg: Unternehmensplanung

Bevor Sie sich in Ihre Selbstständigkeit in der Personaldienstleistung stürzen, atmen Sie einmal tief durch und setzen Sie sich an Ihre Planung. Stellen Sie sich die folgenden Fragen und holen Sie sich dazu Rat ein. Die hinter den Fragen verlinkten Blogbeiträge von BS PartnerServices bieten Ihnen Orientierung:

Wann möchten Sie starten?

Welcher Standort soll’s werden?

Welches Büro?

Wie kommen Sie an die Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung?

Selbstständigkeit alleine oder im Duo?

Freier Unternehmer oder klassisches Franchise?

Wie lautet Ihr Businessplan?

Welche Bewerbermanagement- / CRM-Software möchten Sie nutzen?

Wie umgehen mit der Lohn- und Finanzbuchhaltung?

Haben Sie diese ganzen Themen für sich im Hinterkopf, erhöhen Sie für sich wesentlich die Wahrscheinlichkeit, zu den erfolgreichen Selbstständigen in der Personaldienstleistung zu gehören. Kommt noch ein gutes Bauchgefühl dazu heißt es für Sie: Ärmel hochkrempeln und loslegen! 😉

PS: Entscheiden Sie sich für Ihren Weg in die Selbstständigkeit mit einem starken Partner an Ihrer Seite, sprechen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir einen Kommentar. Ich freue mich darauf.

 
Geschäftsführer

Digitalisierung, IT, Finanzen, Infrastruktur im HR – Meine Themen bei BS. Deren Entwicklung beobachte ich mit Spannung und begleite dazu unsere Partner im Rahmen ihrer Selbstständigkeit. Daneben hält mich meine Familie auf Trab (natürlich im positiven Sinne) und bei Fitness / Wellness lasse ich die Arbeit auch mal Arbeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.